NABU-Treff

NABU-Treff Rottenburg
NABU-Treff Rottenburg

Unser nächster monatlicher NABU-Treff findet am Mittwoch, 14.12.2022 in unserer Hütte auf dem Vereinsgelände statt. Diesen Anlass wollen wir auch als eine kleine Weihnachtsfeier nutzen.

 

 

 

 

Zusatz: Wir möchten den letzten Treff im Jahr noch gemeinsam am Lagerfeuer bei Punsch und Grillgut sowie netten Gesprächen rund um den Natur- und Artenschutz verbringen . Bitte denkt an warme und wetterfeste Kleidung.

Der Punsch wird wird gestellt, Grillgut bitte selbst mitbringen. 

 

 

Wegbeschreibung siehe NABU-Treff Rottenburg

Zusammenarbeit mit der IAN- Initative Artenvielfalt Neckartal

Die Initiative Artenvielfalt Neckartal (IAN) wurde 2008 gegründet und ist ein Zusammenschluss aus Naturschutzverbänden, privaten Naturschützern sowie Naturwissenschaftlern. Hintergrund für die Gründung der IAN war der dramatische Rückgang von Offenlandarten im Neckartal und im Landkreis Tübingen. Zu nennen sind v.a. die Restvorkommen landesweit vom Aussterben bedrohter Feldvögel (Braunkehlchen, Grauammer, Kiebitz und Rebhuhn), regional bedeutsame Vorkommen gefährdeter Rastvögel sowie hochgradig gefährdeter Amphibien-, Libellen- und Wildbienenarten.

 

Link: https://ian-tuebingen.de/

Mit Ro-Märkle den NABU Rottenburg unterstützen

Mit Ihrem Einkauf in Rottenburg bei über 40 teilnehmenden Geschäften und Gewerbetreibenden können Sie Ro-Märkle sammeln und damit unseren Verein unterstützen. Hierzu müssen Sie nur in den Geschäften bei Ihrem Einkauf nach Ro-Märkle fragen, diese in das Sammelheft kleben und uns zukommen lassen. 

 

Mehr Informationen unter www.ro-maerkle.de 

 

Besonders preisgünstige Nisthilfen für vogelfreundliche Hausbesitzer

Projekt für Mauersegler, Mehl- und Rauchschwalben

Endlich konnten wir unser lang geplantes Projekt zur Förderung dieser liebenswerten Vogelarten starten. Mit finanzieller Unterstützung des Landratsamtes können wir nun Hausbesitzern, die sich für den Schutz dieser Vogelarten engagieren wollen, besonders preisgünstige Nisthilfen anbieten. 

 

Parallel dazu wurde mit der Umweltbeauftragten der Stadt Rottenburg, Hannah Wagner, ein Konzept erstellt, nachdem nun die ersten städtischen Gebäude mit Nisthilfen für Mauersegler und Mehlschwalben versehen werden.

 

Wenn Sie Interesse daran haben, einen Nistkasten für Mauersegler oder eine Nisthilfe für eine der beiden Schwalbenarten aufzuhängen, melden Sie sich bei uns (unter Kontakte) und geben uns den geplanten Standort für die Nisthilfen an. Wir werden auf Sie zukommen und gemeinsam überlegen, wo und wie am besten Nisthilfen angebracht werden können und werden ihnen diese - sofern der Vorrat reicht - dann auch gleich mitbringen. 

Melden Sie sich schnell - die Nachfrage ist groß!!!

 

Doch auch diejenigen, die in diesem Jahr nicht zum Zuge kommen, brauchen nicht enttäuscht zu sein: wir werden voraussichtlich im kommenden Jahr einen weiteren Antrag auf finanzielle Unterstüztung einreichen und diese Aktion auch im kommenden Jahr hoffentlich fortsetzen können.